© apple.com

Hello Again – Die Keynote kurz zusammengefasst

Gestern war es wieder soweit, die etwas kurzfristig unter dem Namen Hello Again angesagte Keynote versprach vieles. Konnte sie die Erwartungen erreichen oder sogar Übertreffen?

Hier das wichtigste kurz zusammengefasst, für alle die nicht dabei waren, nichts verstanden haben oder es einfach nochmal wissen wollen.

tvOS

Apple TV: Neue Live-App – aber nicht für uns!  Mit Siri schaltet sich der Nutzer künftig direkt in Live-Sendungen und Serien ein. Watch Now bezeichnet den Ort innerhalb der App, an dem Zuschauer all ihre Sammlungen an Sendungen und Filme aus iTunes und weiteren Programmen sehen. Und mit Up Next hält ein Feature Einzug, das den Nutzer automatisch an neue Folgen seiner Lieblingsserien erinnert und Prioritätslisten für den TV-Abend erstellt. Die neue TV App für Apple TV, iPhone und iPad kommt im Dezember – zunächst aber nur in den USA.

MacBook Pro

Das neue Macbook Pro erscheint mit einer Touchleiste anstatt der Funktionsknöpfe, genauer der „TouchBar“, verfügbar ist diese bei fast allen neuen Modellen (siehe Bild unten). Über diese Multitouch-Retinaleiste sind Schnellzugriffe von vielen Apple Programmen verfügbar, so lässt es sich zum Beispiel im Schnittprogramm FinalCut im Vollbildmodus schneiden, die wichtigsten Tools sind alle auf der TouchBar verfügbar. Entwickler können ab sofort ihre Programme auch darauf anpassen. Rechts neben der TouchBar befindet sich weiterhin die Power-Taste, diese hat nun jedoch einen Touch-Sensor der 2. Generation, womit sich der Mac ohne Passworteingabe Blitzschnell entsperren lässt und gleich auch Automatisch zum dazugehörigen Nutzer wechselt.

Die neuen MacBooks sind dünner, leichter und dank kleineren Displayrändern auch im Gesamten kleiner, die Displays sollen 67% Heller sein, sowie 67% mehr Kontrast und 25% mehr Farben darstellen können. Die Lautsprecher sind laut Apple grösser und lauter, auch das Trackpad hat sich vergrössert.

Der Preis der neuen MacBooks ging doch ziemlich in die Höhe, so kostet die teuere Variante des 15″ Mac’s im Appleshop stolze 3’149 Schweizer Franken. Die günstige Variante, welche als MacBook Air – Alternative gilt (das Air ist bis jetzt weiterhin erhältlich) kostet 1’699 CHF

 

Die Preise der neuen MacBooks Pro

Die Preise der neuen MacBooks Pro

Ausserdem wurden die Videoprogramme Final Cut Pro X sowie Motion 5 mit einer neuen, smarten Benutzeroberfläche versehen, die mir persönlich sehr gefällt. Sie erinnert nun mehr an das kostenlose iMovie.

fcpx-neu motionv-neu

5K Display

Entgegen der Erwartungen präsentierte Apple kein neues Thunderbolt-Display, erklärte jedoch dass die neuen 5K Displays von LG voll kompatibel sind. Der neue Mac unterstützt bis zu 2 Bildschirme und verbraucht dafür pro Display nur einen der vier Thunderbolt-3 Anschlüssen.

Fazit

Die gestrige Keynote brachte Evolution auf den Laptop-Markt – aber keine Revolution. Tim Cook erklärte trotzdem voller stolz, zurzeit das beste Sortiment zu haben, das es je gegeben habe. Hier kann ich auch teils zustimmen, ich hätte vom gestrigen Abend jedoch etwas mehr erwartet.

Kommentare

Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft.