© EA Sports, Konami

Fifa 17 vs PES 17 – das Duell geht in die nächste Runde

Jedes Jahr probieren EA und Konami, die jeweils bessere Fussballsimulation hinzubekommen. Wer die Nase dieses Jahr vorne hat, könnt ihr in diesem Artikel lesen.

Seit längerem ist es so, dass Fifa wegen der besseren Grafik, mehr Clubs und besserem Gameplay PES ein wenig voraus war. In diesem Jahr begegnen sich die beiden Spiele jedoch auf Augenhöhe, zumindest fast!
Bei PES hat man ein bisschen den Eindruck, als wollen alle Clubs wie der FC Barcelona spielen.

Es ist ein extrem schnelles Spiel, sehr One-Touch fixiert.

An alle, die nicht wissen, was One Touch bedeutet: Bei One Touch typischem Spiel wird der Ball pro Spieler möglichst nur einmal berührt und dann sofort weitergegeben. Das hat zur Folge, dass die gegnerische Verteidigung die Fassung verliert.

Teams, die für One Touch Fussball bekannt sind, sind der FC Barcelona und Arsenal. Jetzt ratet mal, welche Fussballklubs PES unter Vertrag hat… Man muss sagen, dass das Spiel bei PES fast ein bisschen zu schnell ist, fast unrealistisch.

Gut zu spielen ist es trotzdem, nur kommen die Angreifer doch sehr leicht durch die Abwehr der Gegner.

Fifa 17 hingegen ist viel taktischer und dadurch auch langsamer. Das Ziel ist nicht, unglaublich schnell durch die Abwehr zu kommen, (was natürlich auch geht) sondern man sollte sich Stück für Stück durchkämpfen.

Teams

Bei Fifa 17 gibt es über 650 Mannschaften, verteilt auf 30 internationale Ligen. Die zwei detailliertesten Ligen bei Fifa wären dann die deutsche Bundesliga und die englische Premier League.

Pro Evolution Soccer ist da etwas komplizierter…HIER findet ihr deshalb ALLE Teams von PES 2017, ausgenommen die Nationalteams. Die englische Premier League ist im Dokument inbegriffen!

Die Nachteile bei Pro Evolution Soccer 2017 liegen wie die letzten paar Jahre bei den Teams, es gibt nach wie vor keinen FC Chelsea und auch von Manchester United ist nichts zu sehen. Die Mannschaftsnamen mussten abgeändert werden, weil Konami die Rechte nicht bekam.

So heisst der eben erwähnte FC Chelsea in PES ‚London FC‘, das Logo darf für das Game ebenfalls nicht benutzt werden. Schade, wenn man bedenkt, dass bei Fifa 17 so viele Teams verfügbar und auch lizenziert sind. Nun könnte man meinen, Fifa sei für Pro Evolution Soccer ausser Reichweite, doch das Game des japanischen Spieleherstellers hat noch ein paar Joker auf der Bank.

So kann PES 17 durch ein gutes und spannendes Gameplay punkten. Ein kleiner Bonuspunkt für uns Basler ist natürlich, dass das St. Jakob Stadion im Spiel vorkommt. Bei Fifa gibt es kein vergleichbares Stadion, die Heimstätte des Fc Basels ist dann das ‚Waldstadion‘.

Das Camp Nou des Fc Barcelona durfte man im diesjährigen Fifa ebenfalls nicht einbauen, da PES wie schon oben erwähnt die Rechte am Fc Barcelona hat. Es nervt unglaublich, denn es ist schwer, einen Wettbewerb zu machen, wenn sich EA und Konami gegenseitig die Vereine wegschnappen.

Viel spannender wäre es doch, wenn beide Spiele ALLE Klubrechte hätten, so käme es auf die Programmierkünste der Entwickler an.

Man könnte also das Spiel kaufen, welches einem vom Gameplay mehr zusagt.

Grafik

Der wahrscheinlich grösste Streitpunkt liegt wie jedes Jahr an der Grafik beider Spiele.

Ich muss ehrlich zugeben, dass mir die Grafik von Fifa 17 doch deutlich besser gefällt, vor allem, wenn man die eher unbekannteren Spieler vergleicht. Doch auch hier ist alles wieder Geschmackssache. Bei PES ist natürlich der grosse Vorteil, dass die Fussballer immer wieder Face Updates bekommen, so sind die Haarschnitte von Pogba und co. immer ins Spiel integriert.

Vor – und Nachteile beider Spiele

Vorteile

Fifa 17:

  • Taktisches Gameplay
  • Viele ‚echte‘ Teams
  • Viele lizensierte Stadien
  • Sehr gute Grafik
  • Story Modus

PES 17:

  • Schnelles Spiel
  • gute Grafik
  • Detailgetreue Stadien

Nachteile

Fifa 17:

  • Keine Rechte am Camp Nou

PES 17:

  • Wenig ‚echte‘ Teams

Kaufempfehlung:

Fifa 17 (Playstation 4)

Fifa 17 (XBOX One)

Fifa 17 (Computer)

 

PES 2017 (Playstation 4)

PES 2017 (XBOX One)

PES 2017 (Computer)

 

Viel Spass beim Zocken!

Kommentare

Kommentar schreiben

Dein Kommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft.